Energiedialog 2017: Klimaschutz durch Energiewende – Wie sinnvoll ist der deutsche Alleingang?

 Ort   Handwerkskammer für Schwaben (HWK)
Siebentischstr. 52-58, 86161 Ausburg
 Datum   16. März 2017
 Uhrzeiten 16 - 17.30 Uhr 3 Fachpanels
Praktische Beispiele zur Umsetzung der Energiewende in der Region
  ab 18 Uhr Hauptveranstaltung
mit Keynote-Rede von Prof. Dr. Ernst Ulrich von Weizsäcker
    Podiumsdiskussion
Versorgungssicherheit, Klimaschutz, Wirtschaftlichkeit -
3 Themen, 3 Referenten und ein spannender Meinungsaustausch
  im Anschluss Get Together

 

Die deutsche Energiewende hat weltweit maßgeblich zum Durchbruch grüner Energien beige­tragen. Bei einem zentralen Ziel steckt sie allerdings fest: der Reduzierung der Treibhausgase. In Deutschland stiegen 2015 die CO2 ­Emissionen sogar wieder leicht an. Wie sieht ein finanzierbarer und effizienter Weg zu mehr Klimaschutz aus? Brauchen wir dafür eine Europäisierung der Energiewende? Wie könnte ein damit verbundener Energiemarkt der Zukunft aussehen? Und was bedeutet das ganz konkret für Wirtschaft, Kommunen und Bürger in unserer Region?


Diese und andere Fragen werden wir beim vierten Energiedialog Schwaben näher beleuchten. Diskutieren Sie mit hochkarätigen Experten, Vertretern aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft, tauschen Sie Erfahrungen und Ideen aus und knüpfen Sie neue Kontakte. In den neuen Fach­panels lernen Sie zudem Praxisbeispiele aus der Region kennen.

Das Programm und alle wichtigen Infos